Aktuelles

Ihr Planungsbüro für Archäologie und Denkmalpflege

In diesem Bereich werden in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten, Informationen zu neuen Dienstleistungen, aktuelle Projekte, Entwicklungen in der Denkmalpflege oder Dingen die mich interessieren veröffentlicht.

Viel Spass beim Stöbern und Lesen!

16. März 2018
Hünengrab auf einer Wiese

Photgrammetrie

Photgrammetrie biete die Möglichkeit beliebig große oder kleine Objekte mit Hilfe von Photgraphien dreidimensional zu scannen. Das Verfaren ist aufgrund günstiger Sensorik und Software verhältnismäßig einfach durchzuführen. Trotzdem müssen für erfolgreiche und genaue Messungen einige Grundregeln beachtet werden. Dieses ist der erste Teil einer Reihe, die sich mit dem Thema Photogrammetrie auseinandersetzt.
9. März 2018
Pavilons auf dem alten Markt KIel

Denkmalschutz, Denkmalwürdigkeit und öffentliches Interesse

In Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel wurden im Jahr 1972 in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele sechs Pavillons auf dem Alten Markt errichtet. Um die modern gestalteten Bauwerk wird seitdem heftig gestritten. Die Unterschutzstellung des Gebäudeensembles sorgte in Kiel für großes Aufsehen und löste erneut eine öffentliche Debatte aus. Der Aufsatz Denkmalschutz, Denkmalwürdigkeit und öffentliches Interesse - Der „Neue“ Alte Markt in Kiel widmet sich dem Ensemble und untersucht die Bedingungen, die für die Unterschutzstellung eines Denkmals vorliegen müssen.
7. März 2018
Ausgrabung Harburger Schloßstraße

Publikation zur Ausgrabung in Hamburg-Harburg online

23. Januar 2018
Zusammengeschnittenes Bild zu den Vorträgen 2018,

Vortragsprogramm 2018

Das Vortragsprogramm für das Jahr 2018 ist fertig. Die Themen reichen von der frühen Neuzeit, über das Mittelalter bis hin zur Unterwasserarchäologie.
19. Dezember 2017

Kommerzielle Archäologie Teil 2 – Archäologische Dienstleister

Die Archäologie in Deutschland ist überwiegend staatlich organsiert. Der größte Teil, der im Fach Beschäftigten ist an Universitäten, Denkmalpflegebehörden oder Museen fest oder befristet angestellt. Wenn die Sprache auf von kommerzielle oder privatwirtschaftliche Archäologie kommt, dann sind damit zumeist Grabungsunternehmen gemeint, die auf der Grundlage des Verursacherprinzips im Auftrag von Investoren und Bauträgern Ausgrabungen durchführen.
Eine zweite große Gruppe archäologischer Dienstleister steht allerdings nur selten im Fokus der Aufmerksamkeit. Hier ist die Rede von Selbständigen und Einzelunternehmern, die außerhalb der Grabungsarchäologie tätig sind. Die kurze Studie widmet sich dieser Berufsgruppe.